Rutengänger Kurt Simon untersucht Erdstrahlen, Wasseradern und Elektrosmog.
Alles ├╝ber Elektrosmogabschirmung.

 

 

Willkommen beim Forschungskreis Erdstrahlen und Elektrosmog e.V. (FEE e.V.)   

Seit 1994 für Sie da.

Zum günstigen Festpreis

Abschirmung von Elektrosmog - Sanierung von Elektrosmog

  Elektrosmoguntersuchung     Elektrosmog verringern   Elektrosmogberatung

Ursache von Elektrosmog

Abschrmung von Elektrosmog

 

Ursache von Elektrosmog

Elektrosmog hat unterschiedliche Ursachen, die zu elektrischen-, und magnetischen Feldern, sowie zu hochfrequenten elektromagnetischen Wellen (Funk) führen. Die Quellen der Belastung können sich über, unter, neben uns oder wie bei Funk in größerer Entfernung befinden.

Konkreter ausgedrückt kommen als Ursache in Frage: 

Verursacher innerhalb eines Gebäudes: Dazu zählen nicht nur elektrische Geräte wie Fernseher, Radio, Mikrowelle. Den Belastungen dieser Geräte sind Sie ausgesetzt, wenn Sie damit zu tun haben. Bis zu einhundert mal  belastender sind die Verursacher, denen Sie über Nacht, in Ihrer Regenerationsphase ausgesetzt sind. Dazu gehören Geräte wie Radiowecker, oftmals ein Motor am Bett, mit dessen Hilfe Kopf und Fußteil verstellt werden kann, elektrische Heizdecken, Wasserbetten, und Schnurlos-Telefone des normalen DECT-Standards. Mit am stärksten belasten elektrische Felder, die von unter Spannung stehenden elektrischen Leitungen ausgehen. Von Leitungen, die offen am oder hinter dem Bett liegen, jedoch auch von Leitungen, die in den Wänden verlegt sind. In 60%  bis 70% aller Fälle belasten auch die Felder, die von Leitungen in anderen Zimmern ausgehen. So kommt es vor, dass auch Leitungen vom Geschoss darunter oder darüber oder sogar aus der Nachbarwohnung, dem Nachbarhaus belasten.

Verursacher außerhalb eines Gebäudes: Dazu zählen:

  • Sender, insbesondere die von Mobilfunk,

  • Hochspannungsleitungen, 

  • Freileitungen über Dächer, die in vielen Orten heute noch die Häuser mit Strom versorgen,

  • Stromleitungen in den Bürgersteigen.

Um Ihnen unnötige Kosten zu sparen wäre es deshalb sinnvoll, erst einmal untersuchen zu lassen, welche Arten von Elektrosmog bei Ihnen auftreten und wie sie verursacht werden. Auch beim geplanten Neubau hilft eine vorherige Beratung unnötige Kosten ein zu sparen und Belastungen zu vermeiden.

Falls Sie nicht die vermuteten Feldeinflüsse  ausmessen lassen und einfach einen Elektriker mit der Stromfreischaltung des Schlafzimmers und der Kinderzimmer beauftragen, sind Sie in den meisten Fällen während Ihres Schlafes dennoch durch Elektrosmog belastet. Elektrische Felder aus anderen Räumen oder von außerhalb Ihrer Wohnung gelangen in den Bettbereich hinein. Diese vagabundierenden Felder sind in 60% bis 70% unserer Häuser vorhanden. Sie könnten auch starken hochfrequenten Feldern ausgesetzt sein.

Fast alle Elektriker messen bisher beim Einbau von Schirmungen die Belastungen praktisch nicht aus.

Abschrmung von Elektrosmog

Wie Sie oben gelesen haben, gibt es verschiedene Ursachen von Elektrosmog. Elektrische Felder, magnetische Felder, Funk haben unterschiedliche Physikalische Eigenschaften. Somit ist es sinnvoll, vor einer Elektrosmogabschirmung erst einmal die unterschiedlichen Felder auszumessen, um dann gezielt Elektrosmog abschirmen oder verringern zu können.

Dazu gibt es die unterschiedlichsten Produkte wie Netzfreischalter, Ableitfolie, elektrisch leitfähige Farbe, Kupfertapeten, um nur einige zu nennen.

Elektrosmogabschirmung kostet Geld. Wenn Sie nicht wissen, was alles abgeschirmt werden muss, müssten Sie alles abschirmen, um sicher zu gehen. Das jedoch kostet das meiste Geld. 

Deshalb ist es sinnvoll, erst einmal untersuchen zu lassen was belastet. Der Elektrosmogberater kann Ihnen dann genau sagen, wie Sie am kostengünstigsten abschirmen können.

 

Tel. 06221-7352639

 

Rutengänger - Erdstrahlen - Elektrosmog - Seminare - Shop - Kontakt - Preise - Sitemap